Das Martelltal in Südtirol beginnt bei Goldrain in der Urlaubsregion Latsch und ist eines der schönsten und ursprünglichsten Seitentäler des Vinschgau’s. Das beschauliche Tal liegt eingebettet im Stilfser Nationalpark und erstreckt sich von 950m bis auf 3.769m hinauf zum Cevedale Gletscher.

Dank der unberührten Natur mit seiner artenreichen Fauna und Flora, zählt das Martelltal zu den abwechslungsreichsten Urlaubsgebieten des Landes. Wanderfreunde werden von den eindrucksvollen Wanderwegen in der Talsohle und den vielseitigen Panoramawegen im Hochgebirge, welche einen grandiosen Ausblick auf die Ortlergruppe gewähren, begeistert sein. Zu den beliebtesten Wanderungen im Martelltal zählen: die Hintermarteller Hüttenwanderung und Wandertouren auf die Lyfialm, zur Zufallhütte, zur Marteller Hütte, zum Stallwiesenhof, ins Pedertal, entlang des Soy- und Holzrinnenwaales oder die Umrundung des Zufrittstausees. Urig- gemütliche Almen laden zum Verweilen ein.

Ein Aktivurlaub im Martelltal bietet neben den zahlreichen Wandermöglichkeiten ein breitgefächertes Kultur- und Freizeitangebot. Fern ab von Hektik und Stress finden Fahrradbegeisterte ausgedehnte Rad- und Mountainbiketouren vor beeindruckender Alpenkulisse vor. Die Sport- und Freizeitanlage „Trattl“, bietet von einer Kletterhalle über ein Fitnessstudio, bis zu einer Minigolfanlage, Kegelbahn und Tennisplätzen alles für einen abwechslungsreichen Urlaub. Kleine Urlaubsgäste können sich am Kinderspielplatz so richtig austoben.

Im Winter bietet das Martelltal für Ski- und Snowboardfans mit den umliegenden Skigebieten ideale Voraussetzungen um Ihrem Hobby zu frönen. Das Langlaufzentrum mit 12km bestens präparierten Langlaufloipen und einer Biathlonstrecke mit elektronischer Schießanlage lässt jedes Langläuferherz höher schlagen. Außerdem bringen eine beleuchtete Naturrodelbahn, ein Eislaufplatz sowie die Möglichkeit des Eiskletterns jede Menge Abwechslung in den Winterurlaub im Martelltal.