Waale sind im Vinschgau von Menschen angelegte Bewässerungsgraben. Neben den Waalen verläuft meist ein schmaler Pfad, der sogenannte Waalweg, welcher heutzutage als beliebter Wanderpfad dient.

Der außerordentlich sonnige Vinschgau mit seinem eher trockenen Klima ist umringt von hohen Gebirgsketten wie der Ortlergruppe in Süden, den Ötztaler Alpen im Norden und der Sesvennagruppe im Westen. Die vergletscherten Berggipfel sind geprägt von ausgedehnten Gletschern und Gebirgsseen. Um das kostbare Nass gleichmäßig auf die Talsohle zu verteilen wurden bereits im frühen Mittelalter Bewässerungskanäle, die sogenannten Waale am Fuße der Vinschger Berge angelegt.

Heute sind die Waalwege beliebte und leicht zu bewältigende Ausflugsziele für Wanderbegeisterte aller Altersgruppen. Besonders im Frühjahr während der Apfelblüte, welche das Tal in eine einzige Duftwolke hüllt, ist ein Spaziergang entlang eines der zahlreichen Waale ein Erlebnis für die gesamte Familie. Entlang der romantischen Waalwege finden sich immer wieder Einkehrmöglichkeiten mit vorzüglicher Kulinarik – eindrucksvolle Panoramen inklusive.

Sehr empfehlenswert:

  • Partschinser Waalweg
  • Marlinger Waalweg
  • Rablander Waalweg
  • Algunder Waalweg
  • Schenner Waalweg
  • Riffianer Waalweg
  • Kuenser Waalweg
  • Latschander Waal
  • Tscharser und Stabner Waalweg
  • Schnalser Waalweg